Verkehrskontrollen in Kalkar gefordert

CDU-Antrag: Verbesserung der Verkehrssicherheit in Kalkar

In einer Bürgergesprächsrunde der Dorfvereinsgemeinschaft Kalkar wurde die dringliche Bitte an uns herangetragen, die Verkehrssicherheit für die Fußgänger zu verbessern.
Viele Verkehrsteilnehmer halten sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit mit 50 km/h und trotz entsprechender Ausschilderung und Markierung mit dem Zebrastreifen halten die Fahrzeuge nicht an, um den Übergang der Fußgänger zu ermöglichen.Die CDU beantragt mobile Geschwindigkeitsmessungen in der „Cäsarstraße“ vorzunehmen und dies bei der Kreispolizeibehörde anzumelden.

Für die Missachtung beim erforderlichen Halten vor dem Zebrastreifen möchten wir die Verwaltung darum bitten, das mit einigen Ortsterminen durch das Ordnungsamt und der Polizei zu beobachten und falls möglich, entsprechende Sanktionen einzuleiten.

Die Bürgerschaft regt an, weitere Verschwenkungen in der „Cäsarstraße“ zu installieren. Wir bitten die Verwaltung, dass in einer nächsten Verkehrsschau mit aufzunehmen und die örtlichen Vertreter der Politik mit einzuladen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Ohlert (Fraktionsvorsitzender)

 

Aktuelles