bienenfreundliche Blühflächen schaffen

CDU-Antrag :
Schaffung von „bienenfreundlichen Vorgärten und Blühflächen“

Die CDU-Fraktion beantragt, dass die Stadt Bad Münstereifel ein Projekt für „bienenfreundliche Vorgärten und Blühflächen“ auflegt, die auch auf geeigneten städtischen Flächen angelegt werden sollen. Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob es hierfür entsprechende Fördermittel gibt. Darüber hinaus regen wir an, dass die Verwaltung die Hauseigentümer für dieses Thema sensibilisiert und einen Appell verfasst, dass bei der Gestaltung von Gärten möglichst auf das Einbringen von Schotter oder Kies verzichten werden sollte. Zudem sollte geprüft werden ob in zukünftigen Bebauungsplänen keine Beschränkung solcher „toter“ Flächen möglich ist.

Ebenso regen wir an, dass der Kontakt zu den Landwirten gesucht wird, um geeignete Flächen für Blühstreifen einzurichten...

Aktuelles Mehr anzeigen

Sprechen Sie mit Sabine Verheyen

Die CDU Bad Münstereifel lädt recht herzlich zum „Bürgerdialog EUROPA“ mit unserer Europaabgeordneten Sabine Verheyen ein. Diese offene Veranstaltung im Rats- und Bürgersaal ist eine sehr gute Gelegenheit, die Ideen und Visionen unser sehr engagierten Europaabgeordneten kennenzulernen und sie freut sich auch auf Ihre Fragen. Überlassen wir Europa nicht den linken und rechten Rändern!!! Europa muss zusammenhalten!

 

Aktuelles Mehr anzeigen

Neues aus der Fraktion

Bruno Rosenberger feiert am 28. März seinen 80. Geburtstag. Auf seinen Wunsch hin möchte er sein Mandat als Stadtrat aufgeben und scheidet mit der Ratssitzung am 26. März aus der Fraktion aus. Als Vorsitzender der Senioren Union in Bad Münstereifel wird er weiter dieses Ehrenamt fortführen.

Als neuer Stadtrat und Mitglied der Fraktion begrüßen wir seinen Nachfolger Arnd Mauel (56) Er ist kein unbekannter Mandatsträger und rückt zum 01. April über die Liste in den Rat nach. Er wird als einer unserer Ansprechpartner in der Kernstadt zur Verfügung stehen und wirkt in den Ausschüssen mit Bau-u. Feuerwehr, Schule, Forstbetrieb und dem Wahlausschuss mit.

Martin Mehrens, Pressesprecher

 

Aktuelles Mehr anzeigen