Breitband bis 2018 im gesamten Stadtgebiet von Bad Münstereifel

Bad Münstereifel. Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes stand der Fachvortrag zum Thema „Breitbandausbau“ im Mittelpunkt der der sehr gut besuchten Versammlung. Der städtische Verwaltungsmitarbeiter Herr Lippertz trug alle vorliegenden Fakten zu diesem zukunftsweisenden Thema im Detail vor. Über Bund und Land wird diese Infrastrukturmaßnahme mit insgesamt mit 90% finanziert. Mit der Verlegung von Glasfaserkabel an die Haushalte werden dann 99,3% von Bad Münstereifel mit 30 Mbit/s und 98,4% mit 50 Mbit/s versorgt sein. Das wird vor allem auch die Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch den ortsansässigen Firmen, im aktuell stark unterversorgten Höhengebiet sehr freuen.

Mit einem kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr reflektierten der Stadtverbandsvorsitzenden Martin Mehrens und der Schatzmeisters Michael Lamsfuhs mit ihren Jahresberichten...

Aktuelles Mehr anzeigen

CDU vort Ort in Rupperath

Foto_RUP

Rupperath. In der gut gefüllten Halle der „Alten Schule“ in Rupperath wurde am 10. Juni die erste „CDU vor Ort“  Veranstaltung im Höhengebiet angeboten. Der Einladung, die auf Initiative der Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, dem Stadtverordneten Harald Krauß und dem sachkundigen Bürger Manfred Manheller entstand, folgten 60 Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Rupperath und den umliegenden Dörfern sehr gerne. Hier sollte auch ein Wahlversprechen eingelöst werden, indem man die Zusage, nicht nur vor den Wahlen in die Dörfer zu kommen, tatsächlich auch umsetzen wird. Die Idee wurde belohnt. Ein Hauptbestandteil der Veranstaltung bestand darin, dass Harald Krauß die aktuelle Haushaltslage, die Stellschrauben bei der Anhebung der Grundsteuer A und B, den tatsächlichen Handlungsspielraum von Verwaltung und Politik und den Ausblick mit der Gestaltung des Haushaltssicherungskonzeptes bürgernah erläuterte und dann zur Diskussion stellte...

Aktuelles Mehr anzeigen

Löttgen besuchte die Senioren-Union

Volles Haus beim Besuch des CDU-Generalsekretärs

 

Mehr als 40 interessierte Personen, darunter unsere Bürgermeisterin und der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, waren am 19. Mai in die „Residenz am Alten Stadttor“ gekommen, um die Ausführungen des NRW-CDU-Generalsekretärs Bodo Löttgen zum Thema “Politik in schwierigen Zeiten – Die Volkspartei CDU ist gefordert“ zu hören. Sie wurden nicht enttäuscht. Ein sehr engagiert und überzeugend auftretender Generalsekretär ging kenntnisreich auf viele kritische Fragen der Anwesenden ein. Von der Inneren Sicherheit über die Atomkraft, von der Flüchtlingsproblematik, der AfD und dem Zustand der CDU wurden viele aktuelle politische und gesellschaftliche Probleme angesprochen und diskutiert. Ein vernichtendes Zeugnis stellte Herr Löttgen der rot-grünen Landesregierung und der Ministerpräsidentin aus: In allen politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen sei NRW inzwischen Schlusslicht im Vergleich mit den anderen Bundesländern...

Senioren Union Mehr anzeigen