Löttgen besuchte die Senioren-Union

Volles Haus beim Besuch des CDU-Generalsekretärs

 

Mehr als 40 interessierte Personen, darunter unsere Bürgermeisterin und der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, waren am 19. Mai in die „Residenz am Alten Stadttor“ gekommen, um die Ausführungen des NRW-CDU-Generalsekretärs Bodo Löttgen zum Thema “Politik in schwierigen Zeiten – Die Volkspartei CDU ist gefordert“ zu hören. Sie wurden nicht enttäuscht. Ein sehr engagiert und überzeugend auftretender Generalsekretär ging kenntnisreich auf viele kritische Fragen der Anwesenden ein. Von der Inneren Sicherheit über die Atomkraft, von der Flüchtlingsproblematik, der AfD und dem Zustand der CDU wurden viele aktuelle politische und gesellschaftliche Probleme angesprochen und diskutiert. Ein vernichtendes Zeugnis stellte Herr Löttgen der rot-grünen Landesregierung und der Ministerpräsidentin aus: In allen politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen sei NRW inzwischen Schlusslicht im Vergleich mit den anderen Bundesländern. Er warb für Offenheit den nicht politisch gebundenen Bürgerinnen und Bürgern gegenüber. So könne man die zur Zeit positive Grundstimmung für einen Regierungswechsel in Düsseldorf im Mai 2017 verstärken und konservieren. Herr Löttgen wurde mit viel Beifall verabschiedet, nachdem er sich noch in das Gästebuch der Senioren-Residenz eingetragen hatte.

Bruno Rosenberger

 

Senioren Union