Prüfauftrag für eine öffentlich zugängliche Toilettenanlage auf dem Parkplatz „Goldenes Tal“

WIRD UMGESETZT !!!

cdu-antragSehr geehrter Herr Bürgermeister,

Die CDU-Fraktion beantragt die Überprüfung der Möglichkeiten zur Schaffung einer der Öffentlichkeit zugänglichen Toilettenanlage im Einzugsbereich der Parkplätze im Goldenen Tal zu prüfen und das Thema im nächsten Stadtentwicklungsausschuss am 29.04.2014 zu behandeln. Durch die Schaffung der circa 800 Parkplätze im Goldenen Tal besteht eine Notwendigkeit für eine der Öffentlichkeit zugänglichen Toilettenanlage. Im Zuge der ursprünglichen Planungen bzgl. Parkhäuser waren öffentliche Toiletten im Bereich der projektierten Parkhäuser geplant. Da diese nun später realisiert werden sollen, ergibt sich die Notwendigkeit der alternativen Planung einer öffentlichen Toilettenanlage oder zumindest der Mitbenutzung von evt. vorhandenen, geeigneten Anlagen. Die Finanzierung sollte in enger Abstimmung und Beteiligung mit den Investoren/Betreibern des CityOutlet Bad Münstereifel erfolgen.

Harald Krauß, Fraktionsvorsitzender

Anträge Mehr anzeigen

CDU-Antrag: alternative Zuwegung zum Friedwald in Iversheim schaffen

WIRD GEPRÜFT – DIE FRIEDWALD GMBH IST HIER GEFRAGT!

cdu-antragSehr geehrter Herr Bürgermeister,

Die CDU-Fraktion beantragt eine Überprüfung von möglichen Alternativen der Zuwegung zum Friedwald Bad Münstereifel-Iversheim vorzunehmen und im nächsten Stadtentwicklungsausschuss am 29.04.2014 zu behandeln. Die derzeit bestehende Zuwegung durch die Ortslage Iversheim zum Friedwald Bad Münstereifel stellt wegen der zunehmenden Frequentierung eine erhebliche Belastung für die Anwohner der betroffenen Straßen dar. Die im Genehmigungsverfahren dargestellten Zahlen der Besucher werden bei weitem übertroffen, die Zuwegung ist der Verkehrsbelastung nicht angemessen. Die bevorstehende Abstufung der B 51 zu einer Landstraße könnte Möglichkeiten einer alternativen Zuwegung im Bereich der ehemaligen Fabrik Hettner bieten...

Anträge Mehr anzeigen

CDU – Antrag

Überprüfung der Möglichkeit über ordnungsbehördliche Verordnungen das Ausbringen von Gülle zu regeln.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

hiermit beantragt die CDU Fraktion im Rat der Stadt Bad Münstereifel zu überprüfen, ob das Ausbringen von Gülle im Stadtgebiet über eine ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt geregelt werden kann.

Wie heute im Kölner Stadtanzeiger zu lesen war, beschreitet die Stadt Dülmen im Münsterland diesen Weg. Sollte es eine solche Möglichkeit geben bitte wir darüber bei der gemeinsamen Sitzung des BA Forst mit dem BA Stadtwerke zu berichten.

Bernhard Ohlert (stv. Fraktionsvorsitzender)

online gestellt am 14.02.2014 von Martin Mehrens

 

 

Anträge Mehr anzeigen

gemeinsamer Antrag der UWV und der CDU

Gemeinsamer Antrag

13.01.2014

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Fraktionen der UWV und der CDU beantragen den 14.00 Uhr Schulbus für die Grundschüler wieder vom Klosterplatz abfahren zu lassen.

Begründung:

Dieser Schulbus für Grundschüler ist der einzige der noch ab dem Bahnhof abfährt. Da die Grundschüler ohne Schutzraum bis zum Bahnhof gehen müssen – entweder über die Langenhecke oder die Alte Gasse jeweils mit Querung der Sebastian-Kneipp-Promenade- oder der längere Weg über die Werther Str.- mit Querung der Kölner Str.- entsteht hier für unsere jüngsten ein stark erhöhtes Gefahrenpotential. Dieses wird durch die anstehenden Umbaumaßnahmen am Bahnhof noch massiv erhöht. Weiterhin gibt es für die Kinder keine Möglichkeit, wenn sie, auf Grund des längeren Weges, diesen letzten Bus verpassen, nach Hause zu kommen. Hier ist die Fürsorgepflicht der Kommune gefordert.

Mit freundlichen Grüßen

UWV cdu_logo_or
Jakob Edmund Daniel
UWV-Fraktionsvorsitzender    
Harald ...
Anträge Mehr anzeigen